Neuigkeit

Zirkus „KORONA“


„Manege frei“ – hieß es kürzlich in der Dunninger Turn – und Festhalle. Dort gastierte der Zirkus „KORONA“. Zur Vorstellung hatte die Eschachschule eingeladen. Viele Besucher – Jung und Alt - ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen. Das einstündige Programm – es wurde von den Schülern weitgehendst selbst einstudiert -begeisterte das Publikum. Die Aufführungen der Akteure in der Zirkusarena wurden mit großem Applaus gefeiert. Beteiligt waren die Schüler der Klassen 5a, 5b und 5c. Es handelte sich um ein Projekt der Ganztagsbetreuung. Nach der Begrüßung gab Rektorin Katharina Hirt das Mikrofon an die Zirkusdirektion ab. Ein abwechslungsreiches Programm mit interessanten Vorführungen wartete auf die Gäste. Passende Zirkusmusik vom Band durfte nicht fehlen. Für viel Gelächter sorgten die tollpatschigen Clowns. Mit anspruchsvollen Übungen am Boden und an den Ringen brachte die Turngruppe Zirkusakrobatikatmosphäre in die Halle. Beim spektakulären Auftritt des Fakirs- dieser legte sich bäuchlings auf Scherben -schauderte es den Besuchern. „Das darfst du zuhause aber nicht machen“, hörte man einen Vater zu seinem Sohn in der ersten Reihe sagen. Zu bestaunen waren zudem die Kunststücke der Jongleure. Auf Rollschuhen und Skateboards fegte eine Mädchengruppe durch die Halle. Beim Finale wurden die Akteure mit einem riesigen Beifall verabschiedet. Die Zirkusaufführung hatte allen in der Halle großen Spaß bereitet. Darauf konnte die Schülerschar stolz sein.