Neuigkeit

Einsatz gegen den Klimawandel – nicht nur freitags


Etliche der älteren Schüler der Eschachschule haben an den „Friday for Future Demonstrationen“ in Rottweil teilgenommen. Aber der Klimawandel geht alle an, stellte Schulleiterin Katharina Hirt fest, und so wies die Eschachschule die letzten beiden Tage vor der Zeugnisausgabe kurzerhand als Projekttage zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit aus.
Jede Klasse suchte sich zusammen mit ihrem Klassenlehrer ein entsprechendes Projekt, sammelte dazu Informationen und präsentierte die Ergebnisse am zweiten Projekttag den Mitschülern. Die einen veranstalteten einen „Müllrundgang“, andere setzten das Schlagwort „Upcycling“ praktisch um und stellten aus Stffresten oder Altpapier neuwertige Produkte wie Schmuck oder Taschen her. Wieder andere beschäftigten sich mit den naturwissenschaftlichen Grundlagen des Klimawandels, suchten nach Möglichkeiten, fossile Brennstoffe durch regenerative Energien zu ersetzen oder stellten Alternativen zur Plastikflut. Präsentiert wurden die Ergebnisse in den Klassenzimmern und Fluren durch Plakate, elektronische Präsentationen oder Objekte.
„Wir wollten, dass unsere Präsentation auf keinen Fall zu weiterem Müll führt, sagten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a, und schrieben und malten ihre Ideen mit Kreide auf den Schulhof. Sie haben verstanden, waren sich die Lehrerinnen und Lehrer der Eschachschule einig.
 
Bild
Eine ganz besondere Idee zur Präsentation setzte die Klasse 9a um