Neuigkeit

Bewerbertraining für die Neuntklässler der Eschachschule


Die Lehrer der Eschachschule haben den Neuntklässlern zwar erklärt, wie so ein Vorstellungsgespräch oder ein Auswahltest abläuft. Aber das Ganze mit einem Profi noch einmal realitätsnah durchzuspielen, dessen Tagesgeschäft Bewerbungen sind, schien den meisten Neuntklässlern der Eschachschule doch recht gewinnbringend. Und so waren viele bereit, einen Nachmittag in der Schule zu investieren, um mit Julia Baumann und Ausbildungsleiter Andreas Bitzer von der Firma Kern-Liebers, bzw. Michael Banholzer von der AOK Rottweil das korrekte Auftreten und Verhalten beim ersten persönlichen Kontakt mit dem zukünftigen Arbeitgeber in verschiedenen Rollenspielen intensiv zu üben.
Was ziehe ich an? Wie soll mein Händedruck sein? Wann darf oder soll ich mich setzen? Selbst bei Äußerlichkeiten war zu spüren, wie unsicher mancher Jugendliche bei solchen Dingen doch ist. Noch viel mehr allerdings waren die Schülerinnen auf Tipps aus, wenn es um diffizile Fragen im Vorstellungsgespräch ging. Wie ziehe ich mich einigermaßen aus der Bredouille, wenn ich nach einer schlechten Note im Zeugnis gefragt werde oder wenn mein Gegenüber will, dass ich nicht nur meine Stärken, sondern auch meine Schwächen benenne? Hier waren dann die Tipps der Profis wirklich gefragt.
Auswahltests, so sollte man meinen, dürften für Schüler eigentlich kein Problem darstellen, schließlich schreiben sie ja alle paar Tage irgendeine Klassenarbeit oder einen Lernnachweis. Aber was ist, wenn man eben nicht weiß, wie man sich vorbereiten und was man lernen soll? Auch die Tatsache, dass manche Tests so konzipiert sind, dass man in der zur Verfügung stehenden Zeit auch bei bestem Willen nicht alle Aufgaben schaffen kann, ist eine neue und zunächst etwas beängstigende Erfahrung. Auch hier konnten die Experten helfen, Strategien vermitteln und Ängste abbauen.
 
Bilder
6927    In realistischen Rollenspielen konnten die Schüler das Verhalten im Vorstellungsgespräch üben
6931    Ganz schön ins Schwitzen kamen die Schüler bei einer Auswahl aus gängigen Eignungstests