Neuigkeit

Eschachschüler bei Jugend-forscht-Wettbewerb


50 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 6 und 7 machten sich am Publikumstag des Regionalwettbewerbs der Stiftung „Jugend forscht“ nach Freiburg auf. Begleitet wurden die Neugierigen von den Lehrkräften Michaela Bruszt, Daniel Haar und Sebastian Haag.
Aus knapp 100 Interessenten am Wettbewerb losten die Lehrer die begehrten Plätze aus. Dank der Unterstützung der Firma VEGA aus Schiltach war die Fahrt zwar kostenlos, aber nicht umsonst. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich bei den Teilnehmern der 95 Forschungsprojekte aus den Bereichen Mathematik / Informatik, Chemie, Physik, Biologie, Geo- und Raumwissenschaften, Arbeitswelt und Technik ihre Ergebnisse und die Vorgehensweise erklären lassen. Neben den Forschungsarbeiten der Teilnehmer stellten zahlreiche Sponsoren ihre Unternehmen in der SICK-Arena vor.
Besonderes Interesse weckte die Bach-Renaturierung vom Schulzentrum Freiamt. Die Schüler beschäftigten sich dabei mit den Auswirkungen des natürlichen Bachlaufs auf die Fließgeschwindigkeit. Mit ihren Modellen zeigten die Schüler, wie viel Wasser im natürlichen Verlauf gebunden ist. Ebenfalls interessant fanden die Eschachschüler die mobile Spülmaschine für den Fahrradurlaub vom Kolleg St. Sebastian in Stegen.
Mit vielen Eindrücke, vollen Taschen und dem Wissen, dass Forschung in den Naturwissenschaften Spaß macht, kehrten die Schüler heim.