Neuigkeit

Massive Verstärkung für das Team der Eschachschule


An eine ganze Reihe neuer Gesichter müssen sich die Schülerinnen und Schüler  der Eschachschule gewöhnen. Gleich zehn neue Kolleginnen und Kollegen nahmen zum Schuljahresbeginn ihre Arbeit an der Eschachschule auf. Mit dabei sind „alte Hasen“, die von ihrer bisherigen Schule nach Dunningen wechselten, aber auch ganz junge Kollegen, die nach ihrer Ausbildung hier ihre erste Stelle antreten. Da die Gemeinschaftsschule ihrem Anspruch, jedes Kind gemäß seiner Begabung und seinen Fähigkeiten zu fördern, gerecht werden will, handelt es sich um Lehrkräfte aller Schularten: Werkrealschullehrer ebenso wie Lehrer der Sekundarstufe I, daneben „klassische“ Realschullehrer und Gymnasiallehrer.
 
Bereits in der letzten Ferienwoche trafen die neuen Kollegen an drei Tagen mit der Stammbelegschaft zusammen, um sich in die vielfältigen schulspezifischen Organisationsabläufe an der Eschachschule, an spezielle Unterrichtsformen der Gemeinschaftsschule und die pädagogische Ausrichtung der Schule einzuarbeiten. Vieles war für die „Neuen“ zunächst verwirrend und überaus komplex, doch jetzt, gegen Ende der ersten Schulwoche  klären sich die Dinge zunehmend und machen Platz für frischen Schwung, um das Schuljahr frohgemut anzugehen.
 
Bild:    vorne: Schulleiterin Katharina Hirt, Klemens Dieterle, Andrés Lopez Rodriguez, Carolin Flaig, Sebastain Haag, Christian Schondelmaier
            hinten: Werner Theis, Mike Maier, Kerstin Fuchs, Patricia Bruder, Freya Breuing